Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das letzte Juniwochenende, 25. und 26. Juni 2022, steht wieder ganz im Zeichen der aktuellen Bautrends. Nach zwei Jahren digitaler und hybrider Formate öffnen überall Häuser ihre Türen – 57 baufrische Projekte alleine in Rheinland-Pfalz.

Seit 1995 lädt der „Tag der Architektur“ als Veranstaltung der Architektenkammern der Länder ein, beispielhaftes Bauen in der Region zu entdecken. 2022 freuen sich die teilnehmenden Architekturbüros mit ihren Bauleuten wieder auf persönliche Begegnungen. Sie geben vielfältige Anregungen und Fachinformationen im direkten Gespräch vor Ort. Besonders wertvoll ist dieses kostenfreie Angebot für alle, die selbst eine Baumaßnahme planen, ganz gleich ob Neubau, Sanierung, Umbau oder energetische Ertüchtigung.

„Denn was wir heute planen und bauen, geschieht in der Verantwortung für unsere sozialen und kulturellen Bedürfnisse genauso wie in der Verantwortung für unsere Umwelt und die künftigen Generationen“, erklärt Joachim Rind, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz. Deshalb sei der Einsatz für nachhaltiges und klimagerechtes Bauen keine bloße Idee, sondern notwendige Konsequenz und unabdingbare Voraussetzung für die Einhaltung unserer Klimaschutzziele und den Erhalt unserer Lebensgrundlagen.

Alle von einer Fachjury ausgewählten Projekte sind ab Mai anhand von Projektdaten, Projekterläuterungen und Bildergalerien auf der Internetseite der Architektenkammer Rheinland-Pfalz www.diearchitekten.org/tda

Teilnehmende Objekt im Landkreis Bernkastel-Wittlich:

Riesling Quartier 2019
Moselweinstraße 100,
54536 Kröv

Architekten: Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Stein, Thomas Hemmes, Roger Wirtz, Architekten Stein Hemmes Wirtz PartGmbB, Kasel

Bauherr: Mosel Wein Hotel, Kröv

Termine Tag der Architektur:

Samstag, 25. Juni: 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sonntag, 26. Juni: 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Mit dem Neubau des Weinhotels rundet die Winzerfamilie das Angebot für ihre Gäste auch räumlich ab. In einer Baulücke innerhalb der gewachsenen Ortstruktur entsteht ein Gebäude mit moseltypischen, ortsprägenden und traditionellen Bauelementen. Alle Bereiche des Hotels sind barrierefrei über einen Aufzug erreichbar. Neben zwei komplett barrierefrei ausgeführten Appartements beherbergt das Hotel auch geräumige Familienzimmer über zwei Ebenen. Alle Zimmer verfügen außerdem über einen Freisitz mit Moselblick. Dunkler Schiefer umhüllt das Haus auf Fassade und Dach und findet sich im Zusammenspiel mit Öffnungs- und Balkonelementen in Eiche.

Haus Eifel 2021
Moselstraße 19,
54528 Salmtal (Salmrohr)

Architekt: Dr. Dipl.-Ing. Uli Matthias Herres, Architektin Dipl.-Ing. Sarah Pape, Herres & Pape Architekten PartGmbB, Salmtal

Bauherr: Guido Eifel, Salmtal

Termine Tag der Architektur:

Samstag, 25. Juni: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sonntag, 26. Juni: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Das Haus wurde behutsam saniert. Dabei kamen handwerkliche, teils auch historische Techniken zum Einsatz, die zur alten Bausubstanz und Bautechnik passen. Der riesige Scheunenraum wurde erhalten und wird nur grundgeheizt. Als Kontrast zu den kleinen Räumen des alten Wohnteils bietet der Scheunenraum Weite, Platz und Raum als Sommerwohnzimmer, Wintergarten und für vielerlei Aktivitäten. Das neue Treppenhaus wurde als „Kiste“ in die Scheune eingestellt und bildet die Klammer zwischen Neu und Alt. Neues und Altes bilden ein stimmiges spannungsvolles Gesamtbild.

Vinothek Heinrichshof 2021
Moselstraße 11,
54492 Zeltingen-Rachtig

Innenarchitektin: Bettina Kratz, kplus konzept GmbH, Düsseldorf

Bauherr: Weingut Heinrichshof, Zeltingen

Termine Tag der Architektur:

Samstag, 25. Juni: 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Sonntag, 26. Juni: 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Begleitprogramm: Weinverkostung

Für das Erdgeschoss der ehemaligen Villa der Winzerfamilie wurde ein kommunikatives Raumkonzept aus Marken-Showroom, Vinothek und Probiertheke entwickelt. Das Interior-Konzept orientiert sich an der Moselregion, ihren Rohstoffen und Farben: Grün wie Weinlaub, Rot von Rotwein und Rosé, Gelb wie die Moselsonne: ein modernes, geradliniges Mobiliar, rustikal-moderne Eichentische und -stühle, einzelne Raritäten und Exponate, wie historische Aufnahmen der Winzerfamilie, Urkunden und Medaillen, oder ein alter Flaschenverkorker aus den 1970ern. Das Konzept spielt mit der typischen „Weintümeligkeit“, übersetzt sie jedoch ins Moderne.

Weingarten 1897 2019
Weingartenstraße 10,
54492 Zeltingen-Rachtig

Innenarchitektin: Bettina Kratz, kplus konzept GmbH, Düsseldorf

Bauherrin: kratz hospitality, Zeltingen-Rachting

Termine Tag der Architektur:

Samstag, 25. Juni: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sonntag, 26. Juni: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Begleitprogramm: Wein und Würstchen

Im „Weingarten 1897“ wurde ein über 120 Jahre altes ehemaliges Winzerhaus an der Mosel zu super komfortablen Ferienapartments für alle Sinne umgebaut. Die fiktiven Charaktere, die die Apartments einst bewohnt haben, erzählen hier ihre Geschichten vom Leben in der Moselregion. Viele originale Details der Weinkellerei wurden bewahrt und ins neue Design-Konzept integriert. Eine einzigartige Destination, die die urbane Zielgruppe in die idyllische Moselgegend lockt.