Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Falls die Restabfalltonne einmal schneller voll ist als üblich, können Abfälle auch über die roten Restabfallsäcke mit der Aufschrift „Landkreis Bernkastel-Wittlich“ entsorgt werden. In die Säcke können Abfälle eingefüllt werden, für die auch die Mülltonne vorgesehen ist. Ausnahmen hiervon sind scharfkantige oder schwere Abfälle, die die Säcke aufreißen würden.

„Jährlich werden über 21.000 rote Abfallsäcke genutzt“, erklärt Stefan Lex, Abfallwirtschaftsberater bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich. Die Säcke sind bei zahlreichen Verkaufsstellen im ganzen Landkreis erhältlich. Eine Auflistung gibt es im Internet unter www.bernkastel-wittlich.de/restabfallsaecke.html oder kann bei Stefan Lex, Tel.: 06571/14414, E-Mail: Stefan.Lex@Bernkastel-Wittlich.de abgefragt werden.

In der Gebühr in Höhe von 3,60 Euro pro Sack sind die Kosten für Transport und Entsorgung der Abfälle bereits enthalten. Gefüllte Säcke können alleine oder neben der Restabfalltonne am Abfuhrtag der Restmülltonne bereitgestellt werden. Stefan Lex weist darauf hin, dass die vorgesehenen Standplätze von roten Restabfallsäcken, die bei Anwesen im Außenbereich oder die bei Veranstaltungen außerhalb von Gemeinden anfallen, im Voraus mit ihm abgestimmt werden müssen.