Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

 

Das Prädikat „familien- und kinderfreundlich“ soll im Landkreis Bernkastel-Wittlich zu einem Gütezeichen für die Qualität einer Gemeinde werden. Daher schreibt der Landkreis erstmalig einen Förderpreis für familienfreundliche Gemeinden aus. Bewerbungen können bis zum 9. Dezember bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich eingereicht werden.

 Zu den Inhalten des Wettbewerbs erläutert Landrätin Läsch-Weber: „Auf Dauer angelegten Erfolg wird Familienpolitik nur haben, wenn sich alle Ebenen im Rahmen ihrer unterschiedlichen Zuständigkeiten engagieren und verantwortlich mit gestalten. Gerade örtliche und regionale Familienorientierung kann dazu beitragen, den Gestaltungsspielraum und die Handlungskompetenz von und für Familien in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld zu verbessern. Familienfreundlichkeit muss von den Kommunen auch als Standortfaktor verstanden werden, um Menschen und Arbeitsplätze an sich zu binden und die Lebensqualität zu steigern“.

Ziele des Wettbewerbs sind:

  • die öffentliche Auszeichnung der Gemeinden, die in den verschiedenen Handlungsfeldern gute Lebensbedingungen für Familien schaffen
  • durch die Vorstellung familien- und kinderfreundlicher Konzepte, Maßnahmen, Projekte und Initiativen, Impulse für andere Gemeinden zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien zu geben
  • Anregungen zur trägerübergreifenden und lösungsorientierten Zusammenarbeit beziehungsweise Vernetzung zwischen einzelnen Initiativen, Trägerstrukturen, Projekten und den Gemeinden zu geben
  • wichtigstes Anliegen ist die Verbesserung der Zukunftsperspektiven und die Steigerung der Lebensqualität für Kinder und Familien in den Gemeinden.

Gesucht werden bereits realisierte Maßnahmen, Vorschläge für die interkommunale Zusammenarbeit, aber auch Ideen und Strategien. Entscheidend für die Bewertung ist die Wirkung der Konzepte und Maßnahmen in ihrer Gesamtheit auf die familien- und kinderfreundliche Gestaltung der Gemeinde. Bewerben können sich Städte, Ortsgemeinden und Ortsbezirke. Auch einzelne Bürger/innen und Bürger, Vereine oder Gruppen können Vorschläge einbringen. Die Bewerbung soll aber auch in diesen Fällen über die jeweilige Gebietskörperschaft erfolgen.

Die Wettbewerbsbeiträge sind formlos bis zum 9. Dezember 2010 bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich 40, Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich einzureichen. Für Rückfragen steht Helmut Ulmen, Tel.: 06571 - 142262, Fax: 06571 - 1442262, E-Mail: Helmut.Ulmen[at]bernkastel-wittlich.de gerne zur Verfügung.