Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Frauen im Specksteinworkshop.

Mit handwerklichem Geschick konnten Frauen ihrer Kreativität im Specksteinworkshop eine Form geben.

Ein buntes Programm von professionell geleiteten Workshops und Ausstellerinnen mit und ohne Migrationshintergrund erwartete die Besucherinnen des diesjährigen Internationalen Frauentages in Kröv.
Als besondere Höhepunkte präsentierten das Schneider-Atelier Sabine Kefer in Kooperation mit dem Sport- und Kulturverein Integra Wittlich eine Kindermodenschau und Design Galerie Mode und Objekt Birsen Can aus Wittlich eine Modenschau für Damenmode von schicker Alltagskleidung über Elegantes und festliche Abend- und Brautmode.

Neben Damen- und Kindermode, Büchern, Kinderbüchern und Bastelartikeln boten die Ausstellerinnen eine Auswahl an Glas- und Schieferschmuck, Wolle und mehr und Patchwork-Arbeiten. Selbstgemachte australische Holzblasinstrumente werden auch in Kröv an der Mosel hergestellt und wurden präsentiert ebenso wie die Bilder- und Fassdaubenausstellung von Heidi Bogner.

Der Stimmbildungsworkshop mit Ingrid Wagner begeisterte nicht nur geübte Sängerinnen, sondern bot auch weniger Geübten die Möglichkeit, mit viel Spaß mehr über die Möglichkeiten der Ausdruckskraft der eigenen Stimme zu erfahren. „Frauenpower – oder ausgepowert“ zeigte mit kleinen Übungen Wege zur Steigerung von Kraft, Wohlbefinden und Lebensfreude.
In der Schreibwerkstatt konnten Schreibwillige mit unterschiedlichen  Schreib¬impulsen  und unter professioneller Anleitung ihre Kreativität und Können in neue Worte fassen. Mit handwerklichem Geschick konnten Frauen ihrer Kreativität im Specksteinworkshop eine Form geben.

Frei nach dem diesjährigen Motto des Frauentages wurden in beiden Tanzworkshops Grenzen überwunden. Diese wurden in Kooperation mit der Kindertagesstätte Jahnplatz durchgeführt. Integration hat auch etwas mit Wissen über die fremden Kulturen zu tun. In ihrem Workshop „Türkische Folklore und orientalischer Tanz“ animierte Beyhan Kahyaoglu die Frauen zum Mitmachen und informierte über die türkische Kultur. Im Workshop „Russische Tänze“ führte Irene Dautrich in die russische Kultur ein und bot Gelegenheit zum Mittanzen zu so bekannten Melodien wie zum Beispiel Kalinka.
Der interreligiöse Gottesdienst in der St. Remigius Kirche in Kröv war gut besucht.

Ein Frauentag mit einem bunten Reigen an Angeboten für Frauen, der sich zum Ziel gesetzt hat, einen Impuls für die Integration von Frauen in der deutschen Gesellschaft zu geben, ging mit Nic Koray in Concert zu Ende. Nic Koray eine Frau mit deutsch-türkischer Abstammung – ein Frauen-Akustikduo mit Gitarre und Contrabass.