Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der mädchenspezifische Arbeitskreis „Eva Luna“ und der Jungenarbeitskreis „Wilde Kerle“ im Landkreis Bernkastel-Wittlich bieten in 2012 eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Geschlechtssensible Arbeit mit jungen Menschen“ an. Nach der Bilderausstellung „Typisch Mädchen, Typisch Junge – Bloß in der Rolle bleiben?!?!?“ und einem Fachvortrag von Lothar Reuter, wird die Reihe nun mit dem Seminar „Geschlechtsreflektierte Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und Beratung“ am 12. September von 9:00 bis 16:00 Uhr im Jugendraum Bombogen fortgesetzt. Dieser Seminartag bietet Fachkräften, die mit jungen Menschen arbeiten, eine Einführung in die Themenbereiche der „geschlechtssensiblen Jungen-, Mädchen-, Jugendarbeit und des Gender Mainstreamings“. Dabei werden Begrifflichkeiten, theoretische Hintergründe, Ansätze und Konzepte dargestellt. Anhand praktischer Beispiele werden in Form von Einzel- und Gruppenarbeit Rollenbilder, Klischees und geschlechtsspezifische Fragestellungen beleuchtet. Ziel ist die Entwicklung praktischer Ansätze, wie geschlechtssensible Angebote in der eigenen Arbeit und Institution umgesetzt werden können. Die Referenten Beate Stoff (Dipl.Päd.; Büro PlanB in Osburg) und Michael Charles (Dipl. Päd.; Pro Familia Trier) werden mit viel Erfahrung und Hintergrundwissen durch das Seminar führen.

Teilnehmende im Rahmen einer Lehrer/-innen Fort- und Weiterbildung erhalten eine Bescheinigung mit der TIS-Nummer 21ST34102 des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz.

Das Seminar inklusive Mittagsimbiss kostet 30 Euro pro Teilnehmer/-in. Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 20 begrenzt. Anmeldeschluss ist der 5. September. Weitere Informationen und Anmeldung bei Christoph Jarosch - Kompetenzagentur des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück e. V. – Geschäftsstelle Wittlich; Tel.: 06571/9155-0; E-Mail: kompetenzagentur[at]caritas-wittlich.de.