Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gemeinsam mit dem Wochenspiegel startete die Redaktion des Kreisjahrbuchs im November 2005 anlässlich des 30. Geburtstages des Kreisjahrbuches ein Preisausschreiben. Die Preisfrage lautete: „Welche Jahreszahl trägt das erste Kreisjahrbuch Bernkastel-Wittlich?“ Die richtige Antwort hieß: „1977“. Nach dem Einsendeschluss zogen die Geschäftbereichsleiterin Maria Bernard, Fachbereichsleiter Hermann-Josef Wagner, Jahrbuch-Schriftleiterin Claudia Schmitt und die Vertreterin des Wochenspiegels, Meike Reuter nun die glücklichen Gewinner.

Insgesamt fünfzig Gewinner galt es unter den zahlreichen Einsendungen zu ziehen. Sie wurden mittlerweile per Post benachrichtigt. Als Preise hatte der  Weiss-Verlag, Monschau, fünfzig Kunstdrucke des Bernkasteler Spitzhäuschens vom akademischen Kunstmaler Paul Siebertz gestiftet, der mit seiner Begabung in die Meisterklasse an der Akademie für Bildende Kunst in Wien aufgenommen worden war. Nach dem Kunststudium kehrte der gebürtige Eifelaner in seine Heimat zurück und wählte als Bildmotive die Eifellandschaft, ihre Architektur und die Menschen darin. Von vielen Ausflügen nach Belgien oder an die Mosel brachte er Zeichnungen und Gemälde mit. So auch von seinem Besuch in Bernkastel-Kues im Jahre 1977. Die Zeichnung des am Marktplatz stehenden verträumten Spitzhäuschens entstand an Ort und Stelle, denn er arbeitete stets im Augenschein mit dem Objekt.