Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bildunterzeile: Günter Baum, Elmar Trossen, Landrätin Beate Läsch-Weber (v.r.) bei der Ausstellungseröffnung.

 

Bis zum 30. September zeigt der Kröver Künstler Günter Baum in der Kreisverwaltung in Wittlich eine Auswahl seiner Aquarelle von Wittlich, Mosel und Eifel.

Zahlreiche Freunde und Kunstinteressierte konnte Landrätin Beate Läsch-Weber zur Ausstellungseröffnung im Kreishaus begrüßen. „Im Jahr 2002 konnten wir bereits eine Ausstellung ihrer Werke  unter dem Motto „Ein Fest der Farben“ hier im Kreishaus bewundern. Ihre aktuellen Aquarelle sind nach wie vor ein Fest der Farben, sie sind farbenfroh geblieben“, stellte die Landrätin in ihrer Begrüßung fest.

Der ehemalige Kröver Ortsbürgermeister Elmar Trossen sprach anschließend über den Künstler und ging dabei insbesondere auf seinen Lebenslauf ein. „Wir sind stolz, dass der Hobbymaler Günter Baum seine Heimat in Kröv gefunden hat“, betonte Trossen.

Der Umgang mit Pinsel und Bleistift machte Günter Baum schon in der Schulzeit Spaß. Doch statt einen künstlerischen Beruf zu ergreifen, lernte er zunächst Bäcker und wurde dann Fernfahrer. Seit 1985 geht Günter Baum intensiv seiner Leidenschaft nach, wobei er sich von Feder- und Bleistiftzeichnungen auf die Malerei mit Aquarellfarben spezialisiert hat. Seine Kunstfertigkeit in den unterschiedlichen Stilen hat er sich ganz ohne Hilfe einer Malschule selbst beigebracht. So entstanden über die Jahre einige hundert Bilder, die der Künstler in zahlreichen Ausstellungen zeigte. Dabei reicht die breitgefächerte Palette von Blumenmotiven über heimatliche Landschaften bis hin zu Urlaubsimpressionen.

Zu sehen ist die aktuelle Ausstellung im Kreishaus montags bis donnerstags von 7 bis 18 Uhr und freitags von 7 bis 15 Uhr.