Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wie von Geisterhand geführt, tauchen Gegenstände aus dem Nichts auf. Sie schweben über die Bühne und formen sich zu überraschenden Gebilden. Füße, die scheinbar zusammen gehören, entfernen sich voneinander, als sei der Mensch, dem sie gehören, geteilt worden. All diese Illusionen sind möglich, wenn Schwarzlicht ins Spiel kommt.

Die Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich bietet Erziehern und Musiklehrern an, diese Illusion in einem Workshop kennen zu lernen. Er findet in Schweich am 27. oder 28. Oktober von circa 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Die Gebühr für den Workshop beträgt 15 Euro. Die öffentlichen Musikschulen sind vom Ministerium berechtigt, Fortbildungen im Zertifikatsheft zu bescheinigen.
Inhalte dieser Fortbildung sind Spielvorschläge mit und ohne Bühne,  Tänze, Spiele und Kinderlieder mit und ohne Materialien, kurze Spielstücke, Vorschläge zur Requisiten, Literatur und Musik sowie Spielideen mit Händen, Tüchern, Luftballons, Bällen und wertlosen Materialien.

Geleitet wird der Workshop von Bettina Ant. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und hat eine zweijährige Zusatzausbildung in „Musik und Bewegungstanz und Spiel in der Erziehung“. Sie hat an vielen „Musik und Schwarzlicht“-Fortbildungen teilgenommen und Erfahrungen durch Aufführungen mit Erwachsenen und Kindern gesammelt.

Anmeldung und Informationen sind bei der Geschäftsstelle der Musikschule des Landkreises, Doris Meier, Tel.: 06571/14398, E-Mail: Doris.Meier[at]Bernkastel-Wittlich.de.