Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Kreisverwaltung setzt ihre Schulungsreihe für Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit fort und bietet in Zusammenarbeit mit der Migrationsseelsorge und der Katholischen Erwachsenenbildung  des Dekanats Bernkastel am Freitag, dem 30. Oktober 2015, um 17:30 Uhr, die nächste Schulungsveranstaltung an. Die Veranstaltung findet im Haus der Begegnung  in 54424 Thalfang, Saarstraße 3, statt. Thema ist die  Wahrnehmung eigener und fremder Grenzen in der Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen. Referentinnen sind die Diplom-Psychologin Ursula Günther und  die Sozial-Pädagogin Esther Thönnes von der Lebensberatung Wittlich. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, wird gebeten, sich bis Dienstag, den 27. Oktober  2015, anzumelden.

Das Schulungsangebot  richtet sich sowohl an diejenigen, die sich bereits auf dem Gebiet der Flüchtlingshilfe engagieren als auch an jene, die sich engagieren wollen und zunächst an weitergehenden Informationen und am Austausch mit bereits Aktiven interessiert sind.

Ehrenamtlich tätige  Flüchtlingsbegleiter machen es möglich, dass Menschen, die vor Krieg, Verfolgung  und Elend in ihrer Heimat geflohen sind, in ihrer neuen Heimat vom Tag ihrer Ankunft an einen Ansprechpartner haben, der sie begleitet, ihnen grundlegende Alltagabläufe vermittelt und ihnen somit  hilft, sich in einer für sie völlig fremden Umgebung zurecht zu finden.

Die Schulungsreihe ist ein Angebot der Unterstützung an die vielen ehrenamtlichen  Flüchtlingshelfer im Landkreis. Sie will ihnen helfen, dass sie ihre ehrenamtliche Tätigkeit sowohl fachlich als auch menschlich gut ausüben können. Weitere Schulungstermine unter anderem zu den Themen  Umgang mit Menschen aus fremden Ländern, Umfang und Grenzen ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit, behördliche Zuständigkeiten und Praxisbeispiele folgen. Die Termine und Veranstaltungsorte  werden rechtzeitig bekannt gegeben.  Die Teilnahme an der Schulung ist kostenlos. Je nach Bedarf werden die einzelnen Schulungen  auch mehrfach angeboten.  Darüber hinaus ist geplant, die Veranstaltungsreihe um weitere spezifischen Themen zu ergänzen.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Koordinierungsstelle des Landkreises für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe, Silke Meyer, Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich, Tel.: 06571/14-2226, E-Mail: silke.meyer[at]bernkastel-wittlich.de, oder Tomasz Welke, Dekanat Bernkastel von der Migrationsseelsorge, Tel.: 06531/500380, E-Mail: tomasz.welke[at]bgv-trier.de.