Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Fahrerinnen und Fahrer von Fahrzeugen mit mehr als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, soweit diese gewerblich zur Güterbeförderung genutzt werden, und Omnibussen mit mehr als acht Fahrgastplätzen müssen ihre Lenk- und Ruhezeiten mit Hilfe eines Kontrollgerätes aufzeichnen. In Fahrzeugen, die seit Mai 2006 erstmals zum Verkehr zugelassen wurden, erfolgt die Aufzeichnung der Lenk- und Ruhezeiten mittels digitaler Kontrollgeräte.
Zur Bedienung der digitalen Kontrollgeräte sind Fahrer-, Unternehmens-, Werkstatt- und Kontrollkarten notwendig. Anträge für diese Karten (außer Kontrollkarten) konnten bisher bei dem Fachbereich Verkehr und Zulassung der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, der Gemeindeverwaltung Morbach und der Verbandsgemeindeverwaltung Traben-Trarbach gestellt werden.
Um das Wohnort nahe Serviceangebot der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich zu verbessern, können Kontrollgerätekarten ab sofort auch bei der Zulassungsbehörde im Gebäude der Verbandsgemeindeverwaltung Bernkastel-Kues, Gestade 18, 54470 Bernkastel-Kues, beantragt werden.
Informationen zu Kontrollgerätekarten erhalten Interessierte unter www.bernkastel-wittlich.de/kontrollgeraetekarte.html, sowie durch Renate Hock,  E-Mail: Renate.Hock[at]Bernkastel-Wittlich.de, Tel.: 06571/14-234, Heike Anger, E-Mail: Heike.Anger[at]Bernkastel-Wittlich.de, Tel.:  06571/14-234 oder Peter Esslinger, E-Mail: Peter.Esslinger[at]Bernkastel-Wittlich.de, Tel.: 06531/9898-47.

Die Zulassungsbehörde Bernkastel-Kues hat montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr, montags - mittwochs von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.