Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Arzneimittel und Tierarzneimittel haben einen wichtigen Stellenwert bei der Behandlung von Erkrankungen. Sie sollen Krankheiten heilen, lindern und sind wichtig bei der Diagnosefindung und bei der Verhütung von Krankheiten. Man unterscheidet rezept- oder verschreibungspflichtige Arzneimittel, apothekenpflichtige Arzneimittel und freiverkäufliche Arzneimittel. Näheres ist im Arzneimittelgesetz geregelt.

 

Der Fachbereich Gesundheit weist darauf hin, dass seit dem 01.01.2011 die Überwachung von freiverkäuflichen Arzneimitteln/freiverkäuflichen Tierarzneimitteln von den Landesbehörden in die Zuständigkeit der Kreisverwaltung gewechselt ist. Kontrolliert werden dabei die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Arzneimitteln.

 

Freiverkäufliche Arzneimittel/freiverkäufliche Tierarzneimittel werden in der Regel in Lebensmittelgeschäften, Drogerien, Reform- und Naturkostläden, Tierhandlungen, aber auch bei Fußpflegern, Heilpraktikern oder zum Beispiel in Sonnenstudios angeboten.

 

Wer freiverkäufliche Arzneimittel/freiverkäufliche Tierarzneimittel in Verkehr bringt, muss dies mitteilen, seit dem 01.01.2011 nun bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich. Zu Rückfragen oder Informationen steht der Fachbereich 52 Gesundheit, Tel.: 06571/14-2434 zur Verfügung.