Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

In tiefer Trauer nimmt der Landkreis Bernkastel-Wittlich Abschied von Herrn Landrat a. D. Dr. Helmut Gestrich aus Bernkastel-Kues. Herr Dr. Helmut Gestrich war von 1966 bis 1969 Landrat des Altkreises Bernkastel und von 1969 bis 1993 Landrat des Landkreises Bernkastel-Wittlich. In seiner 27-jährigen Tätigkeit als Landrat hat er mit herausragendem Engagement die Wirtschafts-, Bildungs-, Sozial-, Kultur-, Jugend-, Familien-, Senioren- und Gesundheitspolitik im Landkreis sehr erfolgreich gestaltet.

Er setzte sich stets unermüdlich für sein Leitziel ein, die Lebensbedingungen und die Lebensqualität der Menschen in unserem ländlichen Raum zu verbessern. Seine besonderen Leistungen spiegeln sich dabei auch in der Vielzahl der Infrastruktureinrichtungen wider, über die der Landkreis heute verfügt. Hervorzuheben sind besonders die 14 kreiseigenen Schulen, die den jungen Menschen im Landkreis ein flächendeckendes und differenziertes Bildungsangebot machen.

Herr Dr. Helmut Gestrich hat sich große Verdienste um den Weinbau an der Mosel, um den Erhalt der Weinkulturlandschaft und um die touristische Entwicklung des gesamten Moselraums erworben. Mit den Krankenhäusern in Wittlich und Bernkastel-Kues hat er eine für die Kreisbevölkerung sehr gute Gesundheitsversorgung geschaffen.

Außergewöhnlich waren auch seine Verdienste um den Erhalt des Kulturerbes des Nikolaus Cusanus. Als Vorsitzender der Cusanus-Gesellschaft hat er die entscheidenden Weichen für die Renovierung des Cusanus-Geburtshauses, die Generalsanierung des St. Nikolaus-Hospitals sowie die Renovierung des Cusanusstifts mit der Schaffung einer Seniorenwohnanlage gestellt.

Basierend auf seiner christlich-humanitären Überzeugung war eine seiner Handlungsmaximen auch, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben zu fördern. So war Herr Dr. Helmut Gestrich Gründer sowie langjähriger Vorsitzender des Verwaltungs- bzw. Aufsichtsrates des DRK-Sozialwerks Bernkastel-Wittlich.

Mit Herrn Dr. Helmut Gestrich hat der Landkreis Bernkastel-Wittlich eine herausragende und prägende Persönlichkeit verloren. Stets hat er sich mit seiner ganzen Schaffenskraft und seinem reichen Erfahrungsschatz in den Dienst der Gemeinschaft gestellt. Er hat sich in den vergangenen Jahrzehnten bleibende Verdienste um die Menschen in unserem Landkreis erworben. In Anerkennung seiner besonderen Verdienste wurde er im Jahre 1993 mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für den Landkreis Bernkastel-Wittlich
Beate Läsch-Weber
Landrätin