Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

46 Bürgerinnen und Bürger nutzten in diesem Jahr bereits das Gesprächsangebot der Landrätin. Weitere zehn Bürgerinnen und Bürger werden in der Bürgersprechstunde am Dienstag, 6. Oktober, die Möglichkeit haben, mit der Landrätin Beate Läsch-Weber über ihre Anliegen zu sprechen. Die Sprechstunde findet ab 14.00 Uhr in ihrem Büro in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich statt. Die Landrätin wird Gelegenheit geben, in Einzelgesprächen persönliche Anliegen und Probleme direkt vorzutragen. Dieses Gesprächsangebot gilt selbstverständlich auch für Vereine, Verbände und andere Gruppen.

Die Gesprächsthemen sollten sich auf die Zuständigkeit der Kreisverwaltung beziehen. Nicht eingreifen kann die Landrätin in Selbstverwaltungsangelegenheiten der Kommunen, in schwebende Verfahren vor dem Kreisrechtsausschuss oder in Vorgänge, die ein Gericht rechtskräftig abgeschlossen hat.

Wer am 6. Oktober an einem persönlichen Gespräch mit der Landrätin interessiert ist, wird gebeten, sich bis zum 25. September 2009 mit der Kreisverwaltung in Wittlich, Manuel Follmann, Kurfürstenstr. 16, Tel. 06571/14-213, in Verbindung zu setzen oder sich online anzumelden. Die Voranmeldung ist aus organisatorischen Gründen und zur konkreten Terminvereinbarung unbedingt erforderlich.

Landrätin Beate Läsch-Weber ist der unmittelbare Bürgerkontakt sehr wichtig. „Es sind wertvolle Anregungen und Informationen, die ich durch die Sprechstunden gewinne. Ich lade deshalb die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises ein, von diesem Angebot Gebrauch zu machen“, fordert die Kreischefin auf.