Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Seit 2007 engagiert sich der Landkreis Bernkastel-Wittlich im Kindesschutz mit dem Netzwerk „Guter Start ins Kinderleben – Erziehungskompetenz stärken“. Die Einrichtung des Netzwerks erfolgte im Rahmen des Modellprojektes „Guter Start ins Kinderleben“ des Landes Rheinland-Pfalz. Diese Initiative zielt auf die Stärkung von Erziehungskompetenzen von Eltern und die Prävention von Kindeswohlgefährdung und Vernachlässigung.

 

Ziel des Netzwerks ist der Aufbau von Formen der Zusammenarbeit, die es ermöglichen, durch frühzeitiges Erkennen von Risikofaktoren mit Familien in belastenden Lebenssituationen in Kontakt zu treten und diese in Fragen der Erziehung und Gesundheit zu unterstützen.

 

Zur Erreichung dieses Ziels hat die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich Runde Tische für die „Perinatale Phase“ sowie für die „Bindungsphase/Vorschulphase“ eingerichtet. Hier arbeiteten Fachkräfte aus der Jugendhilfe, der Gesundheitshilfe sowie aus weiteren, angrenzenden Bereichen zusammen. In diesem Jahr organisiert die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich den Runden Tisch zum Lebensabschnitt „Schulalter: 6 bis 12 Jahre“. Jährlich berichtet die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich über den Stand der Umsetzung nach dem „Landesgesetz zum Schutz von Kindeswohl und Kindergesundheit“.

 

„Wir wollen uns in der „Netzwerkkonferenz 2011“ dem Thema „Kinder psychisch erkrankter Eltern“ inhaltlich nähern, womit wir einen Themen-Wunsch der Netzwerk-Akteure aufgreifen“, beschreibt Stephan Rother, Koordinator des Netzwerks Kinderschutz, die Tagungsinhalte.

Frau Prof. Dr. med. Eva Möhler (SHG Kliniken) wird zum diesjährigen Schwerpunktthema ein Impulsreferat halten. Außerdem wird Frau Dipl.-Soz. Andrea Michel-Schilling (ISM) über die Ergebnisse aus dem Landesmodellprojekt „Kinder psychisch kranker Eltern“ berichten.

 

Die „Kinderschutz-Netzwerkkonferenz 2011“ findet am Mittwoch, dem 23.03.2011, 15.00 Uhr, im Jugendheim St. Bernhard in Wittlich statt.

Die Fachkräfte und Akteure des Netzwerks wurden bereits eingeladen. Wer beruflich mit Kindern oder Jugendlichen arbeitet und ebenfalls an der Tagung teilnehmen möchte bzw. an der Mitarbeit im Netzwerk interessiert ist, wendet sich bitte an die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Stephan Rother, Tel.: 06571/14-2220, E-Mail: Stephan.Rother@Bernkastel-Wittlich.de. Anmeldeschluss ist Freitag, der 18.03.2011.