Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Trotz strahlendem Sonnenschein folgten zahlreiche Vorlesepatinnen aus dem Landkreis der Einladung der Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich, sich über neue Bilder- und Vorlesebücher der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei zu informieren.
Anke Freudenreich stellte insgesamt dreißig Neuerscheinungen aus den Jahren 2007 und 2008 vor, die sich besonders gut zum Vorlesen in Kindertagesstätten und Grundschulen eignen. Ein kleines Schwerpunktthema bildeten Bilderbücher speziell für Jungs, die aktuellen Studien zufolge meist in der Sprachentwicklung und Lesekompetenz  hinter ihren Altersgenossinnen zurückliegen. Zahlreiche Projekte zum Thema „Leseförderung für Jungs“ werden zur Zeit angeboten und auch der Buchmarkt reagiert mit speziell auf diese Zielgruppe ausgerichteten Titeln, so  zum Beispiel dem Bilderbuch „Autoverrückt“ von Christian Tielmann und Susanne Dinkel für kleine Autofans und „Ab heute sind wir cool“ von Susann Opel-Götz.
Um auch vorleseungewohnten Kindern den Zugang zur Welt der Bücher zu öffnen, wurden überwiegend heitere Titel ausgewählt, um sie nicht mit zu schwerer Lektüre abzuschrecken. Doch auch Bücher mit kritischen Themen wurden nicht ausgespart, sofern diese humorvoll „verpackt“ sind, wie zum Beispiel bei dem Titel „Zwei Ungeheuer unter einem Dach – Mein Opa und ich“, das den Generationenkonflikt sehr fantasievoll thematisiert. Bücher in der bei Kindern sehr beliebten Reimform und Wimmelbilderbücher mit versteckten Fehlern rundeten das vielfältige Angebot ab.
Im Anschluss hatten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich die Bücher näher anzusehen und auch direkt auszuleihen. Ausgerüstet mit aktuellem „Lesefutter“ können sie nun ihre kleinen Zuhörer mit neuen Geschichten erfreuen.
Vorlesepate kann jeder werden, der gerne vorliest und Spaß am Umgang mit Kindern hat. Vorgelesen wird circa zwei- bis viermal im Monat vor kleinen Gruppen in Kindertagesstätten, Grundschulen oder auch Büchereien. Vor allem Kinder, für die das Vorlesen nicht zum alltäglichen Leben gehört, profitieren von dieser ehrenamtlichen Tätigkeit  und kommen häufig erstmals mit Büchern und Geschichten in Kontakt.
Wer gerne als Vorlesepate tätig sein will beziehungsweise Institutionen, die Vorlesepaten suchen, können sich bei der Kreisergänzungsbücherei, Anke Freudenreich, E-Mail: Anke.Freudenreich[at]stadtbuecherei.wittlich.de, Tel.: 06571/27036 anmelden.