Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Caritasverband für die Region Eifel-Mosel-Hunsrück veranstaltet in Zusammenarbeit mit „Eva Luna„, dem mädchenspezifischen Arbeitskreis im Landkreis Bernkastel-Wittlich, am Samstag, dem 30. September 2006, einen Mädchentag in der Hauptschule Bernkastel-Kues. Alle Mädchen aus dem Landkreis der Klassenstufen 5 bis 10 sind hierzu eingeladen.

Zwischen 9:30 Uhr und 18:00 Uhr warten viele tolle und spannende Angebote auf die Teilnehmerinnen. Für jedes Mädchen ist etwas dabei. Neues, vielleicht auch Ungewöhnliches ausprobieren, Interessantes erfahren, Leute treffen, aktiv und kreativ sein, die eigenen Fähigkeiten entdecken und vieles mehr. Fachfrauen aus den unterschiedlichsten Bereichen bieten Workshops an.

So können sich die Mädchen bei Andrea Adams und Silke Graf in der Selbstverteidigung üben und im Mosaikkurs mit der Künstlerin Christine Nicolay Kunstwerke aus Scherben, Glas und Fantasie entstehen lassen oder mit Bärbel Rummel das Farbenspektrum erleben.

Im Workshop von Ira Barwick steht der Spaß am Singen im Vordergrund und der Zirkus-Workshop von Anne Tatsch-Fink steht unter dem Motto „Ich kann nicht - war gestern”.

Während sich der Workshop von Rosemarie Kussinger-Steffes mit Urbewegungen auseinandersetzt, können sich die Teilnehmerinnen bei Astrid und Claudia Röhl den Blocktanz „Cha-Cha-Cha-Slide” üben und bei Jutta Nisius Tanzfiguren aus dem Disco-Fox kennen lernen.

Erfahrungen im handwerklich-künstlerischen Bereich werden beim Schnitzen mit Marion Wolf und Lotte Prohaska und Filzen mit Edith Schommer gesammelt. Aber auch beim Herstellen von Gipsmasken unter Leitung von Catrin Sonnemann werden diese Bereiche angeregt.

Ziel des Mädchentages ist es, die Mädchen zu stärken und ihnen Mut zu machen sich auszuprobieren und neu zu erfahren. So bietet Doro Müller von der Schwangerenberatung der Diakonie in Thalfang eine Schreibwerkstatt mit dem Thema „Liebeszauber” an. Sich in Kreativität, Spontaneität, Selbst- und Fremdwahrnehmung schulen können die Teilnehmerinnen im Workshop „Improvisationstheater”, der von Renate Thesen-Dimmig, Mitarbeiterin der Schwangerenberatungsstelle des Caritasverbandes in Wittlich, angeboten wird. Um das Thema Frau sein und Sexualität geht es in dem Angebot „Let´s talk about Sex” von Christa Meyer, Beraterin der Schwangerschaftsberatung der Diakonie Wittlich. Im geschützten Rahmen können sich die Mädchen über sexuelle Entwicklung, Liebe und Partnerschaft informieren und austauschen. Als besonderes Angebot öffnet die Frauenärztin Niederprüm an diesem Tag die Türen ihrer Praxis. Hier können sich  Teilnehmerinnen umschauen, informieren und Fragen stellen. Für alle übrigen Teilnehmerinnen stehen während der gesamten Veranstaltung Infotische zu den Themen Freundschaft, Sexualität, Verhütung und Aids zur Verfügung.

Mit dem Teilnehmerbeitrag von fünf Euro sind alle Kosten, einschließlich des Mittagessens und der Getränke abgedeckt. Anmeldeformulare sind in allen Schulsekretariaten der Schulen im Landkreis erhältlich. Vorbereitet haben diesen Tag der Caritasverband für die Region Eifel-Mosel-Hunsrück in Zusammenarbeit mit „Eva Luna„, dem mädchenspezifischen Arbeitskreis im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Zu diesem Arbeitskreis gehören die Schwangerschaftsberatungsstellen des Caritasverbandes Bernkastel-Kues und Wittlich und des Diakonischen Werkes Thalfang und Wittlich, der Fachbereich Jugend und Familie der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Lernen Fördern Trägergesellschaft Rheinland-Pfalz und die Schulsozialarbeiterin der Hauptschule Bernkastel-Kues. Gefördert wird die Veranstaltung vom Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend in Mainz.

Weitere Infos gibt es bei der Schulsozialarbeiterin Nadine Werner, Tel.: 06531/971517, A. Jung vom Caritasverband, Tel.: 06533/ 959220 oder Gudrun Weber von der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Tel.: 06571/14-265, E-Mail: Gudrun.Weber[at]Bernkastel-Wittlich.de.