Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

 

Unter dem Motto „Für Toleranz und Menschenfreundlichkeit – Zu schlau für Parolen – Selber denken!“ ruft das Netzwerk Jugend des Landkreises Bernkastel-Wittlich Jugendgruppen und Schulklassen dazu auf, sich kreativ mit der Gestaltung von großflächigen Plakatwänden in die Populismus-Diskussion einzumischen. Dazu wurden zwölf großformartige Plakatwände für zehn Tage im September angemietet. Durch die Unterstützung von Sponsoren werden die Kosten gedeckt und die teilnehmenden Gruppen brauchen neben ihren Ideen und Positionen nur für Farben und Pinsel zu sorgen.

In einer Zeit, in der „Fakenews“ und „Alternative Fakten“ die Runde machen und für ein Klima der Ausgrenzung und Spaltung sorgen, setzen sich die Veranstalter für eine offene und vielfältige, bunte und demokratische Gesellschaft ein. Mit der Plakatwandaktion werden die Gruppen den populistischen Parolen ihre eigene Sicht der Dinge entgegensetzen und deutlich machen, dass sie „Einfach zu schlau sind für Parolen und lieber selber denken“. Die Kunstwerke werden ab Mitte September in Bernkastel, Morbach und Wittlich zu sehen sein.

Anmeldungen der Gruppen bis spätestens 16. Juni 2017 an Lorenz Müller, Fachstelle Jugend Wittlich, E-Mail Lorenz.Mueller[at]BGV-Trier.de oder Peter Caspers, Kreisjugendpfleger des Landkreises Bernkastel-Wittlich, E-Mail: Peter.Caspers[at]Bernkastel-Wittlich.de.