Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mit rund 10000 Euro beteiligt sich der Kreis Bernkastel-Wittlich am Bau eines Regenrückhaltebeckens am Kailbach bei Landscheid. Dies hat der Kreisausschuss vergangene Woche einstimmig beschlossen. Die Gemeinde Landscheid befürchtet, dass aufgrund von Rodungen im Einzugsbereich des Kailbaches für die Erweiterung des Flugplatzes Spangdahlem die Hochwassergefahr zukünftig zunehmen wird. Von dem geplanten Rückhaltebecken sollen jedoch nicht nur Landscheid, sondern auch die weiter flussabwärts liegenden Gemeinden Bruch und Dreis profitieren. Daher beteiligt sich der Kreis an den Kosten. Die Planungs- und Baukosten belaufen sich auf rund 220 000 Euro. Rund achtzig Prozent werden vom Land getragen, 34700 Euro zahlt die Gemeinde Landscheid aus Ausgleichszahlungen des Bundes.