Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Fachbereich Veterinärdienst und Lebensmittel der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich teilt mit, dass seit dem 16. Dezember die generelle Stallpflicht für Geflügel weggefallen ist. Allerdings dürfen die Tiere, die ständig oder auch nur zeitweise im Freien gehalten werden, nur an Stellen gefüttert werden, die für wildlebende Zugvögel nicht zugänglich sind und nicht mit Oberflächenwasser, zu dem wildlebende Zugvögel Zugang haben, getränkt werden. Außerdem sind Futter, Einstreu und sonstige Gegenstände, mit denen Geflügel in Berührung kommen kann, für wildlebende Zugvögel unzugänglich aufzubewahren. Die Durchführung von Geflügelmärkten, Geflügelschauen, Geflügelausstellungen oder Veranstaltungen ähnlicher Art bedürfen der Genehmigung durch die zuständige Veterinärbehörde. Dabei ist eine wichtige Voraussetzung, dass das Geflügel längstens fünf Tage vor der Veranstaltung klinisch tierärztlich untersucht worden ist.

 

Für weitere Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Veterinärdienst und Lebensmittel der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Tel. 06571/14353 gerne zur Verfügung.