Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Kreiskommission unter Leitung von Landrätin Beate Läsch-Weber wird am 30. April und 5. Mai unterwegs sein, um den Sieger auf Kreisebene im Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu ermitteln. Die teilnehmenden Dörfer am diesjährigen Dorfwettbewerb Gonzerath (Verbandsfreie Gemeinde Morbach), Piesport (Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron) und der Bernkastel-Kueser Stadtteil Wehlen (Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues) werden gemäß folgendem Bereisungsplan besucht.
Am Mittwoch, dem 30. April, beginnt die Kreiskommission die Ortsbegehung um 9.00 Uhr in Gonzerath, Treffpunkt Schackberghalle. Weiter geht es am Montag, dem 5. Mai um 8.30 Uhr in Piesport, Treffpunkt Tourist Information, Heinrich-Schmitt-Platz und um 11.30 Uhr in Wehlen, Treffpunkt alte Kirche. Bei den Rundgängen verschaffen sich die Kommissionsmitglieder einen umfassenden Gesamteindruck über die jeweilige Gemeinde.
In diesem Jahr wurde der Dorfwettbewerb für das Land Rheinland-Pfalz erstmalig vom Innenministerium ausgeschrieben, mit neuen, überarbeiteten Richtlinien. Im Bewertungsverfahren werden neue Schwerpunkte gesetzt. Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ drücke mit seinem Motto den Optimismus aus, den die Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner selbst an den Tag legten, so Innenminister Bruch. Das bürgerschaftliche Engagement für den Wettbewerb sowie die vielfältigen Initiativen und Maßnahmen der Dorferneuerung seien ein deutlicher Beweis dafür, dass man sich mit seinem Dorf identifiziere. Die Menschen in den ländlichen Regionen schätzten und liebten ihre Dörfer und ihre Heimat. Die Zukunft der Dörfer sei jedoch kein Geschenk, findet der Innenminister. Innovative Ideen und zukunftsträchtige Konzepte seien zu erarbeiten und mit Engagement zu realisieren. Denn Zukunft hätten nur die Dörfer, die ein unverwechselbares, eigenständiges Profil entwickelten, in Kooperationen investierten und die Menschen in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen stellen würden. Daher stiftet der Innenminister erstmals in diesem Jahr einen Sonderpreis für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung der Dörfer. Dieser Sonderpreis ist mit 5000 Euro dotiert und wird in den Landesentscheiden 2008 und 2009 ausgelobt.
Die Bewertungskriterien in Rheinland-Pfalz sind in einem einheitlichen Bewertungsbogen festgelegt für die Kreisebene, Gebietsebene und Landesebene. Die Siegergemeinde des Kreisentscheides nimmt am weiterführenden Wettbewerb teil. Zunächst am Gebietsentscheid, der in der Zeit vom 26. Mai bis 20. Juni 2008 durchgeführt wird.
Ansprechpartnerin bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich für die Durchführung des Dorfwettbewerbes ist Doris Weinand, Tel.: 06571-14379, Fax: 06571-940091, E-Mail: Doris.Weinand[at]Bernkastel-Wittlich.de.