Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Im Rahmen des Projektes WeGebAU 2007 (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) führte das ÜAZ-Wittlich in Kooperation mit der  Agentur für Arbeit Trier einen CNC-Kurs (Computergestützte Nummerische Steuerung)  durch.

In dem sechswöchigen Kurs wurden den Teilnehmern theoretische und fachpraktische Grundkenntnisse der computergesteuerten Maschinenführung vermittelt.   Der Kursleiter, Herr Josef Werland, Ausbildungsmeister im ÜAZ-Wittlich, freute sich über die hohe Motivation und die enorme Lernbereitschaft der Teilnehmer.

In einer kleinen Feierstunde überreichten der Geschäftsführer des Überbetrieblichen Ausbildungszentrums Wittlich, Hartmut Weber, und Margaretha Flechtker, Agentur für Arbeit, den erfolgreichen Absolventen ihre Zertifikate.

Das Projekt WeGebAU soll das Interesse und die Bereitschaft von Betrieben und Beschäftigten an Weiterbildung wecken. Gefördert werden können ungelernte und ältere Arbeitnehmer (ab 45 Jahre). In der Weiterbildungsmaßnahme müssen Kenntnisse vermittelt werden, die über arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen hinausgehen.

Die Agentur für Arbeit erstattet dem Arbeitnehmer die Lehrgangskosten und zahlt einen Zuschuss zu den notwendigen übrigen Weiterbildungskosten. Dem Arbeitgeber kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Zuschuss zum Arbeitsentgelt gewährt werden.

Nähere Informationen zum Projekt WeGebAU erhält man in den Agenturen vor Ort oder direkt bei Margaretha Flechtker, Telefon: 06531/9601-75 oder -52, E-Mail: Bernkastel-Kues[at]arbeitsagentur.de .