Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Nach Addition der Punkte stand es fest: Die Siegergemeinde auf Kreisebene im diesjährigen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist der Bernkastel-Kueser Stadtteil Wehlen (Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues). Der zweite Platz ging an den Ortsbezirk Gonzerath (verbandsfreie Gemeinde Morbach), auf Rang drei liegt die Ortsgemeinde Piesport (Verbandsgemeinde Neumagen-Dhron).
„Die Entscheidung ist der Jury nicht leicht gefallen, da alle drei Gemeinden bereits heute unter Beteiligung der Bevölkerung an ihrer Zukunft unter besonderer Berücksichtigung der demographischen Entwicklung bauen“, kommentiert Landrätin Läsch-Weber die knappe Entscheidung der Kreiskommission zugunsten des Bernkastel-Kueser Stadtteils. Sie ist sich sicher, dass jede der drei teilnehmenden Gemeinden eine erfolgreiche Zukunft vor sich hat.
Wehlen überzeugte durch die über eine Dorfmoderation herausgearbeiteten Zukunftsperspektiven des Stadtteils. Die Bevölkerung ist in einem breiten Beteiligungsprozess in die Stadtteilentwicklung einbezogen. Wehlen überzeugt auch durch das besonders rege und nachhaltige Engagement von Vereinen, anderen Gruppierungen sowie Einzelpersonen. Als positive Projekte punkteten zum Beispiel der Verein WWW. Wehlen, Wein und Wiesen e.V., die seit 1996 aktiv gelebte Partnerschaft mit der Stadt Wehlen an der Elbe, die Jodocus Prüm-Stiftung und die konkreten Planungen rund um die alte Kirche und das Haus Caspari. Trotz jahrelanger Belastung der Hauptstraße vom starken Durchgangsverkehr haben die Bürgerinnen und Bürger von Wehlen ihre ortsbildprägende und zum Teil denkmalwerte Bausubstanz gut erhalten. Seit Verkehrsfreigabe der Umgehungsstraße (15.07.2007) wurden inzwischen viele Häuser entlang der Hauptstraße renoviert. Abgerundet wird der positive Gesamteindruck durch die Einbettung des Ortes in das Naturschutzgebiet „Streuobstwiesen bei Wehlen“ und die Uferpromenade, die von Wehlener Bürgerinnen und Bürgern gepflegt wird.
Bewertet wurde nach insgesamt fünf Kriterien: Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und  -entwicklung, Grüngestaltung und -entwicklung, das Dorf in der Landschaft.
Die Landrätin gratuliert den Bürgerinnen und Bürgern von Wehlen herzlich zum besonderen Erfolg ihrer Heimatgemeinde und drückt schon jetzt kräftig die Daumen für den Gebietsentscheid, der in der Zeit vom 26. Mai bis 20. Juni durchgeführt wird.