Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Unter Leitung von Landrat Gregor Eibes wird eine Kreiskommission am 6. und 7. Mai unterwegs sein, um den Sieger auf Kreisebene im Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu ermitteln. In diesem Jahr starten im Landkreis Bernkastel-Wittlich vier Gemeinden auf Kreisebene.

Alle vier Gemeinden starten in der Hauptklasse:

  • Ortsgemeinde Kesten, Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues
  • Ortsgemeinde Malborn, Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf
  • Ortsbezirk Morscheid-Riedenburg, Einheitsgemeinde Morbach
  • Ortsgemeinde Reil, Verbandsgemeinde Traben-Trarbach

Am Mittwoch, dem 6. Mai beginnt die Kreiskommission die Begehung um 8:15 Uhr in Kesten, Treffpunkt Dorfgemeinschaftshaus. Weiter geht es nach Morscheid-Riedenburg, Treffpunkt um 10:45 Uhr am Bürgerhaus und um 14:45 Uhr ist in Malborn Treffpunkt an der Steinkopfhalle. Am Donnerstag, dem 7. Mai ist um 9:00 Uhr Start in Reil, Treffpunkt Rathaus/Turnhalle. Bei den Rundgängen verschaffen sich die Kommissionsmitglieder einen umfassenden Gesamteindruck über die jeweilige Gemeinde.

Ganz im Vordergrund des Wettbewerbs stehen die Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung des Dorfes sowie das bürgerschaftliche Engagement in den Gemeinden. Gerade die Dörfer befinden sich hinsichtlich der demografischen Entwicklung und der allgemeinen strukturellen Veränderungen vor großen Herausforderungen. Auch in diesem Jahr hat das Innenministerium im Landesentscheid wieder den „Sonderpreis Innenentwicklung“ für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung der Dörfer ausgelobt. Erstmals seit dem Wettbewerbsjahr 2014 vergibt der Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur im Landesentscheid einen „Demografiepreis Dorferneuerung“. Mit diesem Preis sollen beispielgebende Initiativen und Projekte prämiert werden, die zur Gestaltung des demografischen Wandels beitragen. Neben der Würdigung von Leistung und Bürgerengagement soll dieser Sonderpreis das Bewusstsein schärfen für demografische Aspekte in der Dorferneuerung. Die Prämierung dieser Sonderpreise erfolgt im Landesentscheid jeweils mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Die Preisverleihung findet vor Ort statt.

Die Bewertungskriterien in Rheinland-Pfalz sind in einem Bewertungsbogen für die Kreisebene, Gebietsebene und Landesebene festgelegt. Die Siegergemeinde des Kreisentscheides nimmt in der Hauptklasse am weiterführenden Wettbewerb teil. Zunächst am Gebietsentscheid, der am Montag, dem 8. Juni beginnt. Der Landesentscheid wird ab Montag, dem 31. August dieses Jahr durchgeführt.

Ansprechpartnerin bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich für die Durchführung des Dorfwettbewerbes ist Doris Weinand, Tel.: 06571/14-2379, Fax: 06571/14-42379, E-Mail: Doris.Weinand@Bernkastel-Wittlich.de. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.dorferneuerung.bernkastel-wittlich.de.