Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die erste „Zukunftswerkstatt zur Lebensqualität und Versorgung von Menschen mit Demenz in Bernkastel-Kues“ des Caritas Fachzentrum Demenz Eifel-Mosel-Ahr fand am 20. Juni 2013 in der Seniorenakademie in Kues statt. Es trafen sich Vertreter der pflegenden Angehörigen, Polizei, Pflegestützpunkte, Kommunen, Einrichtun-gen und Initiatoren aus dem Projekt der Kreisverwaltung „Zu Hause alt werden“. Sinn und Zweck der Veranstaltung war es, an den vorhandenen Initiativen rund um das Thema „Alter“ anzusetzen und konkret auf der lokalen Ebene von Bernkastel-Kues weitere Schritte in Richtung einer „demenzfreundlichen Kommune“ in Gang zu setzen.

Im Zentrum standen der Unterstützungsbedarf und das Bewerten aktueller Hilfeangebote für Menschen mit Demenz. Konkret wurden folgende vier Projektideen herausgearbeitet:

  • Individuelle Betreuung im Krankenhaus,
  • „Der Kümmerer im Dorf und seine Helfer“,
  • Information- und Aufklärungsarbeit mit Blick auf  gesellschaftliche Akzeptanz und Integration und

Fortbildungen für Bürgermeister/innen zu den Themen demographischer Wandel, Demenz und Versorgung.

Die Umsetzung der Ergebnisse aus der Zukunftswerkstatt erfolgt im Folge-Workshop am 1. August 2013 von 14:00 bis 17:00 Uhr im Cusanus Krankenhaus Bernkastel-Kues. Ansprechpartnerinnen sind Margret Brech und Hilde Roßler vom Caritas Fachzentrum Demenz, Telefon: 06571/149728.