Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Anita Wirtz mit den beiden neuen Sicherheitsberatern Hedda Schüssler und Reinhold Anton.

Anita Wirtz (r.) ernannte Hedda Schüssler (m.) aus Bausendorf und Reinhold Anton (l.) aus Thalfang als neue „Sicherheitsberaterin und Sicherheitsberater für Senioren”.

Beim Jahres-Treffens der Sicherheitsberater für Senioren bei der Bereitschaftspolizei in Wittlich-Wengerohr begrüßte Anita Wirtz von der „Servicestelle Freiwilliges Engagement“ der Kreisverwaltung im Namen von Landrätin Beate Läsch-Weber Hedda Schüssler aus Bausendorf und Reinhold Anton aus Thalfang als neue „Sicherheitsberaterin und Sicherheitsberater für Senioren” im Landkreis Bernkastel-Wittlich.
Hedda Schüssler und Reinhold Anton haben an einer sechstägigen Schulung in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Trier teilgenommen. Nun erhielten beide die Bestellungsurkunde zur ehrenamtlichen Sicherheitsberaterin, zum ehrenamtlichen Sicherheitsberater des Landkreises sowie einen Ausweis zur Legitimation.
Seit 2001 koordiniert die Servicestelle Freiwilliges Engagement erfolgreich die Arbeit der 25 ehrenamtlichen Sicherheitsberaterinnen und Sicherheitsberatern im gesamten Landkreis. Diese sind - wie die beiden neuen Berater - für ihre Tätigkeit speziell geschult und nehmen kontinuierlich an Fortbildungen teil. Sie beraten im Rahmen des freiwilligen Engagements neutral und kostenlos über verbesserte Wohnungssicherung, Abwehr von Haustürkriminalität und Straßenkriminalität, sichere aktive und passive Teilnahme am Straßenverkehr, Schutz vor Betrug und Diebstahl in Geld- und Finanz-Angelegenheiten und einige andere Bereiche, in denen es um Fragen der Sicherheit geht.
Die ehrenamtlichen Sicherheitsberater/innen befinden sich selbst in der zweiten Lebenshälfte und sind daher besonders sensibilisiert für die Bedürfnisse älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Information und Beratung durch die Sicherheitsberater erfolgen auf unterschiedlichsten Wegen. Zum Beispiel anlässlich von Vorträgen an Seniorennachmittagen, persönlichen Gesprächen im Freundes- und Bekanntenkreis, in der Nachbarschaft, im Verein, in Selbsthilfegruppen, an Informationsständen bei Veranstaltungen wie der Wittlicher Wirtschaftswoche oder anlässlich von Tagen der offenen Tür. „Durch ihre Tätigkeit stärken die Sicherheitsberater das Sicherheitsgefühl der älteren Mitbürger - Ängste werden abgebaut und Vertrauen wird aufgebaut”, erläutert Anita Wirtz das Projektziel. Die Praxis-Erfahrung aus sechs Jahren Engagement belege, „dass die seniorengerechte, individuelle Beratung sich positiv auf die aktive Lebensgestaltung im Alter auswirkt. Auf diese Weise können ältere Menschen angstfreier ihre sozialen Kontakte mit der Außenwelt verbessern”.
Ansprechpartnerin für das Projekt ist Anita Wirtz, LandkreisAktiv - Servicestelle Freiwilliges Engagement, Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Kurfürstenstraße 67, 54516 Wittlich, Tel. 06571/14-231, E-Mail: Anita.Wirtz[at]Bernkastel-Wittlich.de.