Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am Sonntag, 26. September 2021, findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt.

Die Abgeordneten des Bundestages werden dabei in einer sogenannten personalisierten Verhältniswahl gewählt. Dies bedeutet, dass bei der Wahl zwei Stimmen abgegeben werden können: Mit der Erststimme wird in jedem der Wahlkreise jeweils ein/e Abgeordnete/r direkt in den Deutschen Bundestag gewählt. Gewählt ist der/die Bewerber/in, welche/r die meisten Stimmen auf sich vereinigt. Mit der Zweitstimme wird dagegen unmittelbar Einfluss auf die spätere Zusammensetzung des Deutschen Bundestages genommen, da diese für die Berechnung der Sitzverteilung maßgeblich ist.

Der Landkreis Bernkastel-Wittlich bildet bei dieser Wahl keinen eigenen Wahlkreis, sondern ist auf zwei Wahlkreise aufgeteilt:

Wahlkreis 200 – Mosel/Rhein-Hunsrück
umfasst vom Landkreis Bernkastel-Wittlich die verbandsfreie Gemeinde Morbach, VG Bernkastel-Kues, VG Thalfang am Erbeskopf und von der VG Traben-Trarbach die Ortsgemeinden Burg (Mosel), Enkirch, Irmenach, Lötzbeuren, Starkenburg und Traben-Trarbach.

Kreiswahlleiter ist Landrat Manfred Schnur, Kreisverwaltung Cochem-Zell, manfred.schnur[at]cochem-zell.de.

Wahlkreis 202 – Bitburg
umfasst vom Landkreis Bernkastel-Wittlich die verbandsfreie Gemeinde Wittlich, die VG Wittlich-Land und von der VG Traben-Trarbach die Ortsgemeinden Bausendorf, Bengel, Diefenbach, Flußbach, Hontheim, Kinderbeuern, Kinheim, Kröv, Reil und Willwerscheid.

Kreiswahlleiter ist Oberregierungsrat Thomas Kreutz, Kreisverwaltung Bitburg-Prüm, kreutz.thomas[at]bitburg-pruem.de.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl am 26. September 2021 befinden sich auch auf der Internetseite des Landeswahlleiters  sowie auf der Internetseite des Bundeswahlleiters.