Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am Deutschen Musikschultag 2012, der unter dem Motto „Musikschule – Bildung mit Zukunft!“ steht und vom Verband deutscher Musikschulen alle drei Jahre initiiert wird, nehmen bundesweit mehr als 900 öffentliche Musikschulen mit nahezu einer Million Schülerinnen und Schüler teil. So auch die Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich, die am 16. und 17. Juni in der herrlichen Klosteranlage der Abtei Himmerod zu Gast ist.

Das Gitarrenensemble „Allegristas“ eröffnet am Samstag, den 16. Juni um 20 Uhr im Refektorium die Veranstaltungsreihe mit einem abwechslungsreichen Programm, das vielfältige Einblicke in das weite Klangspektrum der Oktav-, Bass- und Primgitarren bietet und Kompositionen von Fauré, Poulenc, Klug sowie südamerikanische Musik beinhaltet.

Am Sonntag, den 17. Juni wird die Veranstaltung um 14 Uhr mit einem Konzert in der großen Abteikirche eröffnet. Von verschiedenen Standpunkten der Kirche erklingen Solowerke für Trompete, Violine und Orgel sowie Musik für Streich-, Klarinetten und Saxophon-Ensemble.

Im Anschluss findet ein Wandelkonzert mit drei 15-minütigen Konzerten in der Gnadenkapelle, dem Refektorium und im Museum statt. Dabei wird in Solo- und Ensemblebeiträgen das große Instrumental- und Ausbildungsspektrum der Musikschule präsentiert. Bei schönem Wetter ist zum Ausklang ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Park der Abtei geplant.

Die Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen und erfüllt mit einem breitgefächerten Angebot und qualifizierten Lehrkräften den Strukturplan des Verbandes. Durch die Gewährung von Sozial- und Familienermäßigung wird allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu musisch-künstlerischer Bildung geboten.

Das Unterrichtsangebot, das von circa 1700 Schülerinnen und Schülern in über 40 Ortsgemeinden des Landkreises wahrgenommen wird, reicht vom Musikgarten (für Kinder von 6 bis 48 Monate), der Musikalischen Früherziehung (für 4 bis 5-jährige Kinder), dem Vorinstrumentalunterricht (für 6 bis 7-jährige Kinder) über Instrumental- und Gesangsunterricht bis zum Orchestermusizieren. Neben der klassischen Musikausbildung wird auch der Popularmusikbereich mit Keyboard, E-Piano, E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug und Gesang verstärkt angeboten. Besondere Bedeutung kommt der Förderung des Ensemble-, und Bandspiels zu, was durch den Freundeskreis der Musikschule zusätzliche Unterstützung findet.

Weitere Informationen gibt es in der Geschäftstelle der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Tel.: 06571/14-398 oder 386 sowie unter www.musikschule.bernkastel-wittlich.de.