Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Flötist Ivan Koumanov mit dem Gitarrenensemble „Allegristas“

Mit einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm, das  vielfältige Einblicke in das weite Klangspektrum der Oktav-, Bass- und Primgitarren bietet, gastiert das Gitarrenensemble „Allegristas“ mit dem Flötisten Ivan Koumanov am Mittwoch, dem 18. Juni, um 20 Uhr in der Synagoge Wittlich. 
Zu Beginn erklingt das Konzert in D-Dur von Georg Philipp Telemann. Ein weiterer Vertreter der Barockmusik ist Johann Sebastian Bach. In der Fassung für Flöte und Gitarrenensemble kommt sein Konzert BWV 1056 zum Vortrag.
Sieben Balladen aus der „Beggar’s Opera“ nach der Musik von Pepusch, in der Komposition von Hartmut Klug, werden erklingen.
„Friday Morning Budapest“ ist Programmmusik des Gitarristen Buck Wolters, die - musikalisch - einen Besuch der ungarischen Hauptstadt beschreibt.
Bei „Letter from Home“ des Jazzpioniers Pat Metheny und „Lotus-Eaters” des Gitarristen Andrew York stehen lyrisch-erzählendes und rhythmisches Zusammenspiel im Vordergrund.
Zwei „Danzas espanolas“ des berühmten Vertreters der spanischen Nationalschule Enrique Granados bilden die musikalische Überleitung zu temperamentvoller brasilianischer Musik.
Ivan Koumanov ist seit 1992 Lehrkraft an der Musikschule des Landkreises. Zuvor war er Mitglied des bulgarischen Rundfunk-sinfonieorchesters und hat viele Konzerte im In- und Ausland gegeben. Zahlreiche Schüler, die mittlerweile in renommierten Orchestern spielen oder einer Lehrtätigkeit nachgehen, zeigen sein großes pädagogisches Geschick.
„Allegristas“ sind Lehrer, Schüler und Freunde der Musikschule des Landkreises, die sich ein umfangreiches Repertoire erarbeitet haben und sich bei zahlreichen Konzerten im Rahmen der Moselfestwochen, der Landesgartenschau, den „Heilig-Rock-Tagen“ sowie bei vielen regionalen und überregionalen Veranstaltungen einen guten Ruf erspielt haben.
Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Wittlich statt. Der Eintritt ist frei.